Home / Ratgeber / 18 September 2017 / Bestattung & Todesfall / Grabkunst

URNEN KAUFEN (MATERIAL: HOLZ, KERAMIK & Co.) & BIO-URNEN - KOSTEN ab 99€

Durch die vielen möglichen Materialien, sowie Verzierungen und Feinarbeiten, hat jede Urne etwas Einzigartiges. Von Holz über Keramik, bis hin zu biologisch abbaubaren Stoffen gibt es unzählige Möglichkeiten, die Urne auf die Persönlichkeit des Verstorbenen abzustimmen.

Diese Seite mit Freunden teilen

Stilvolle Grabsteine - Author Franziska Selig

Urne kaufen – Materialien & Kosten

Durch die vielen möglichen Materialien, sowie Verzierungen und Feinarbeiten, hat jede Urne etwas Einzigartiges. Von Holz über Keramik, bis hin zu biologisch abbaubaren Stoffen gibt es unzählige Möglichkeiten, die Urne auf die Persönlichkeit des Verstorbenen abzustimmen. Der Tag an dem man einen geliebten Menschen verliert, ist einer der schwersten im gesamten Leben. Umso wichtiger ist es, dass man für die Freunde und Verwandten eine gute Möglichkeit des Abschieds schafft. Heutzutage werden dafür Bestattungsarten wie die Erdbestattung, die Seebestattung oder die Baumbestattung gewählt. Jede dieser Varianten setzt eine Feuerbestattung und somit die Aufbewahrung der Asche des Verstorbenen in einer Urne voraus. Diese gibt es in verschiedenen Modellen, sowie aus unterschiedlichen Materialien und Verzierungen, wobei es hinsichtlich der Formen der Beisetzung auch gewisse Vorschriften zu beachten gibt. Die Auswahl an Materialien, sowie Modellen und alles zu den Kosten und möglichen Bestattungsformen erfahren Sie auf stilvolle-grabsteine.de.

 

 

Urnenmodelle

Bei Urnen unterscheidet man grundsätzlich zwei verschiedene Modelle: die Aschekapseln und die umhüllenden Schmuckurnen. Die sogenannten Aschekapseln dienen lediglich der sicheren und pietätvollen Verwahrung der Asche des Verstorbenen. Aus diesem Grund sind sie auch rein funktional und zweckmäßig gestaltet. Häufig besteht diese Variante von Urnen aus einfachem Metall, damit sie im Boden zersetzt werden kann. Die Aschekapsel wird, mit den Überresten des Verstorbenen, vom Krematorium an das Bestattungsunternehmen überreicht. Da diese sehr schlicht ist, suchen sich viele noch eine Schmuckurne als „Überurne“ aus. Dabei stehen einem verschiedene Materialien sowie Verzierungen zur Auswahl. In Deutschland ist der Kauf einer Schmuckurne keine Pflicht, die Bestattung kann auch mit der einfachen Aschekapsel von Statten gehen. Heutzutage gibt es außerdem auch welche, die außen entsprechend verziert sind und trotzdem den Maßen normaler Aschekapseln entsprechen. In manchen Regionen Deutschlands sind diese unter dem Begriff der Cupaturnen bekannt.

Übersicht über Urnenmodelle

 

Ein spezielles Modell stellt außerdem noch die Streuurne dar. Diese wird dazu verwendet, die Asche des Verstorbenen auf dafür vorgesehenen Streuwiesen zu verteilen. Die aus Skandinavien stammende Form der Bestattung ist in Deutschland nur in gewissen Bundesländern erlaubt, hierzu zählen Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Die Streuurne unterscheidet sich von den anderen Urnenmodellen durch die Bodenplatte, welche sich durch Drücken des Griffes öffnen lässt.

 

Eine Streuurne hat eine spezielle Bodenplatte, die sich über den Griff öffnen lässt. | Bildquelle: © zlikovec

Eine Streuurne hat eine spezielle Bodenplatte, die sich über den Griff öffnen lässt. | Bildquelle: © zlikovec

Material für Bestattungsurnen

Bei Bestattungsurnen haben Sie eine große Auswahl an möglichen Materialien und Verzierungen. Dabei hängen die Wahl des Materials und der Aufwand für Feinheiten häufig auch mit der Bestattungsform zusammen. Bei der Erdbestattung beispielsweise sind die Urnen in der Regel nicht so aufwendig gestaltet, wie Urnen die sichtbar in einem Kolumbarium mit Glasplatte aufgestellt werden. Bei der Erdbestattung ist es wichtig, dass die Urne aus auflösenden Materialien wie Keramik, Holz, Granulat oder Ton besteht. Auch Urnen aus Metallen, wie Messing, Bronze oder Stahl, sind möglich, da auch diese im Laufe der Jahre verrosten und schließlich zerfallen.

Für die Aufbewahrung in einem Kolumbarium eignen sich hingegen standhafte Mineralien besser, wobei zum Beispiel Stahl, Kupfer, Cubatan oder Marmor zur Auswahl stehen. Für Naturbeisetzungen wie die Seebestattung oder die Baumbestattung auf einem Waldfriedhof , sind biologisch abbaubare Urnen vorgeschrieben, welche sich innerhalb einer bestimmten Frist auflösen. Bei der Seebestattung eignet sich beispielsweise eine Urne aus Papier oder Sandstein am besten, da es hierbei noch die zusätzliche Vorschrift gibt, dass die Urne aus wasserlöslichen Materialien bestehen muss.

 

Geeignete Materialien für Urnen

Die möglichen Varianten zum Verzieren hängen wiederum vom ausgewählten Material ab. So können Urnen aus Metall beispielsweise graviert, lackiert und poliert werden, wohingegen Urnen aus Ton und Keramik gut formbar sind und sich auch farbig gestalten lassen. Urnen aus Holz wiederum können neben dem Polieren auch mit speziellen Intarsien und Schnitzereien verziert werden.

Herstellung einer Urne aus Keramik

Besonderheiten der Bio-Urne

Das besondere Merkmal der sogenannten Bio-Urnen ist, dass sie aus biologisch abbaubaren Naturstoffen bestehen. Dabei ist es wichtig, dass sich die Urne unter normalen Umständen biologisch rückstandfrei zersetzt und sie sozusagen verrottet. Typische Materialien für Bio-Urnen sind, neben den bekannten wie Holz und Naturfaser, beispielsweise Wellpappe, Filz, Maisstärke und Salze. Urnen aus Marmor, Metall oder Keramik hingegen sind nicht biologisch abbaubar.

Bei Naturbestattungen wie der Baumbestattung, der Seebestattung oder auch der Erdbestattung sind biologisch abbaubare Urnen vorgeschrieben. So wird bei der Seebestattung die Asche vor der Beisetzung von der Aschekapsel in die sich auflösende Urne umgefüllt. Auch hinsichtlich der Materialien gibt es Unterschiede: Während sich für Erdbestattungen gehärteter Sand, sowie verschieden Salze bestens eignen, sind für Seebestattungen Urnen aus Papier die beste Lösung.

Durch die Urnenbeisetzung auf einem Waldfriedhof wird eine tiefe Verbundenheit mit der Natur erreicht.

Für eine Baumbestattung benötigt man eine biologisch abbaubare Urne. | Bildquelle: © normankrauss

Für eine Baumbestattung benötigt man eine biologisch abbaubare Urne. | Bildquelle: © normankrauss

Kosten für eine Urne

Die Kosten einer Urne variieren immer mit dem Material mit der individuellen Gestaltung sowie mit Verzierungen und deren Aufwand. Eine ganz einfache und schlichte Urne aus Keramik erhält man bereits ab 99,00€. Mit der Zunahme an Ausschmückungen und Besonderheiten, geht auch der Preis in die Höhe, sodass man auch bis zu 700,00€ für eine Urne zahlen kann. Urnen aus Holz oder Metall sind bereits ab 160,00€ erhältlich, wobei auch hier eine Steigerung möglich ist. Möchte man beispielsweise eine Urne aus feinstem Nussbaumholz kaufen, kann das bis zu 750,00 EUR kosten. Auch bei der Wahl einer biologisch abbaubaren Urne variieren die Preise mit den organischen Inhaltstoffen. Während eine Bio-Urne aus Naturfaser ab 160,00€ erhältlich ist, gibt es Urnen aus Papier, welche beispielsweise bei Seebestattungen vorausgesetzt werden, bereits ab 134,00€.

Neben den Kosten für die Urne, müssen auch immer die Kosten für die Feuerbestattung sowie den Verbrennungssarg und die Aschekapsel bedacht werden. Dabei ist die Aschekapsel relativ preisgünstig und kann bereits ab 15,00€ erworben werden.

Bestattungsformen mit einer Urne

Eine Urnenbestattung setzt grundsätzlich eine Feuerbestattung beziehungsweise die Einäscherung des Verstorbenen voraus. Danach überführt das Krematorium die Asche des Verstorbenen in einer Aschekapsel an das Bestattungsunternehmen, damit eine Beisetzung erfolgen kann. Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Erdbestattung (Urnenbestattung auf dem Friedhof)
  • Baumbestattung
  • Seebestattung
  • Oberirdische Bestattung

Zum einen gibt es die traditionelle Urnenbestattung auf einem Friedhof. Hierbei kann die Urnengrabstätte nach der Bestattung mit Grabschmuck und Grablaternen gestaltet werden. Diese Möglichkeit hat man bei der Baumbestattung, eine weite Form der Urnenbeisetzung, nicht. Die Baumbestattung findet auf einem Waldfriedhof statt und symbolisiert eine tiefe Verbundenheit zur Natur, weshalb Grabschmuck nur in natürlicher Form von Blättern oder Blüten erlaubt ist. Auch bei der Seebestattung findet eine Urnenbeisetzung statt, allerdings muss hierbei darauf geachtet werden, dass die Urne aus wasserlöslichem Material besteht. Bei dieser Bestattungsart gibt es ebenso  keinerlei Möglichkeit die Stätte mit Grabschmuck zu versehen.

Neben den Naturbestattungen, gibt es auch die Möglichkeit der oberirdischen Beisetzung der Urne. Dabei wird die Urne in einer Nische in einem Kolumbarium oder in einer Urnenstele untergebracht.

 

Urnen kann man oberirdisch in einem Kolumbarium bestatten. | Bildquelle: © stilvolle-grabsteine.de

Urnen kann man oberirdisch in einem Kolumbarium bestatten. | Bildquelle: © stilvolle-grabsteine.de

Zusammenfassung

Heutzutage ziehen immer mehr Menschen eine Urnenbestattung der traditionellen Beisetzung im Sarg vor. Dabei hat man zwischen verschiedenen Bestattungsformen die Auswahl. Egal, ob eine oberirdische Beisetzung in einem Kolumbarium oder eine naturverbundene Baumbestattung auf einem Waldfriedhof, die Möglichkeiten sind weit gefächert. Jedoch gehen mit gewissen Beisetzungsformen auch Vorschriften für das Material der Urnen einher. So müssen die Urnen bei einer Seebestattung beispielsweise aus wasserlöslichen Material bestehen, welches sich innerhalb einer bestimmten Zeit auflöst. Im Allgemeinen stehen einem aber viel mehr Materialien zur Auswahl, wie Keramik, Holz oder Metall. Mit der Materialauswahl variieren auch die Kosten für eine Urne. Dabei gilt wie immer, dass nach oben keinerlei Grenzen gesetzt sind, jedoch sollten Sie sich nicht von den Preise leiten lassen, sondern von dem, was zu er geliebten Person passt und als schöne Erinnerung dient.

Sollten Sie bei der Auswahl der richtigen Urne Hilfe brauchen oder haben Sie noch Fragen zu dem Thema, dann helfen wir von stilvolle-grabsteine.de Ihnen gerne weiter.

 

Bildergalerie

Einzigartige Urnen finden Sie auf serafinum.de/urnen.

Finden Sie weitere Tipps zum Thema Urnengrab

Diesen Seite mit Freunden teilen

Autor bei Stilvolle Grabsteine

Franziska Selig

Über den Autor

Franziska Selig (21) ist Studentin im Bereich der BWL mit Schwerpunkt Marketing an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

Alle Beiträge von Franziska Selig anzeigen

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00 von 5 Sternen

Wie gefällt Ihnen Stilvolle-Grabsteine.de?
Geben Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.

Loading...

0 Kommentare

    Vielen Dank

    Ihr Kommentar wird von uns geprüft und im Anschluss freigeschaltet. Bitte haben Sie etwas Geduld, dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema.

    Schreiben Sie jetzt Ihren Kommentar und lassen Sie uns Ihre Meinung wissen.

    Kommentar verfassen

    Kommentar schreiben

    Name*

    E-Mail*

    Ihre Nachricht an uns*

    *Pflichtfelder

    Kommentar versenden

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Unsere neusten Ratgeber Beiträge

    Die schönsten Grabsteine Europas

    zur Übersicht

    Rund um die Uhr erreichbar.

    +49 (0)3641 4787525

    Besuch uns auf

    Stilvolle Grabsteine auf Facebook besuchen Pinterest-Profil von Stilvolle Grabsteine Youtube-Channel von Stilvolle Grabsteine Auch auf Twitter: Stilvolle Grabsteine Das google+ - Profil von Stilvolle Grabsteine
    nach oben