Grabsteine zum Festpreis

Fordern Sie Ihr individuelles Grabstein Angebot per Post oder Email an

Grabstein Angebot aus 750 Modellen anfordern! zum Shop
Telefonnummer von Stilvolle Grabsteine

Fragen oder Ideen? Rufen Sie uns einfach direkt an:

+49 (0)3641 4787525

Grabstein Angebot aus 750 Modellen anfordern!

Stilvolle Grabsteine

So einfach!

  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
  • Stilvolle Grabsteine Referenz
Fragen Sie Stilvolle-Grabsteine.de

Weitere Fragen zum Grabstein

Sie haben Fragen zu diesem Grabstein Modell, wünsche individuelle Maße, andere Natursteinarten oder eine Grabsteineinfassung?

Bitte kontaktieren Sie mich unter: +49 (0)3641 4787525

Entwurf

Entwurf

Entwurf & Gestaltung von einzigartigen Grabmalen nach Kundenwunsch von klassisch bis modern.

Herstellung

Herstellung

Herstellung & Fertigung der Grabsteine erfolgt in unserem eigenen Betrieb in klassischer Bildhauertradition.

Aufbau

Aufbau

Wir liefern und setzen unsere Grabsteine kostenlos in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Festpreis.

Bildhauer

Alt hier

Fremdreferenz

Unbekannter Steinmetzbetrieb

Sind Sie der Steinmetzbetrieb oder Bildhauer, der dieses wundervolle Kunstwerk erschaffen hat? Bitte melden Sie sich bei uns, gerne veröffentlichen wir den Namen Ihres Unternehmens. Haben Sie Interesse bei uns mitzumachen? Treten Sie mit uns in Kontakt und werden Sie Teil unseres Grabkunst-Netzwerkes.

FAQ

Häufige Fragen

Wann ist Heinz G. Konsalik gestorben?

Heinz Konsalik (eigentlich Heinz Günther) verstarb am 2. Oktober 1999 in Salzburg. Er wurde 78 Jahre alt.

Woran ist Heinz G. Konsalik gestorben?

Im letzten Lebensabschnitt hatte Heinz Konsalik mit einer schweren Diabetes Erkrankung zu kämpfen. Schlussendlich verstarb der Ausnahmeschriftsteller an einem Schlaganfall.

Auf welchem Friedhof ist Heinz G. Konsalik begraben?

Der Bestseller Autor Konsalik wurde auf dem Kölner Melaten-Friedhof beigesetzt.

Wie sieht der Grabstein von Heinz G. Konsalik aus?

Treffend nimmt der aus einem grauen Granit bestehende Grabstein vom Starliteraten Heinz Konsalik die Form eines aufgeschlagenen Buches an. Neben dem Namen und dem Wort „Schriftsteller“ auf der (vom Betrachtenden aus gesehen) linken Seite, sind auf der rechten Seite die Lebensdaten und die Unterschrift Konsaliks eingraviert. Das Grab ist ebenfalls mit einer Granitleiste eingerahmt und setzt auf einen Mix aus Kiesbeet, saisonaler Bepflanzung und einem separaten Blumentopf.

Heinz Günther Konsalik von Lesern und Leserinnen geliebt, von der Kritik verpönt

Ein aufgeschlagenes Buch. Treffender könnte der Grabstein des Ausnahmeschriftstellers Heinz Günther Konsalik nicht sein. Zu Lebzeiten verfasste Konsalik über 150 Romane, hielt eine Gesamtauflage von über 83 Millionen Exemplaren und wurde in 45 Sprachen übersetzt. Insgesamt liegt er hinter Karl May und Helmut Rellergerd (besser bekannt als John Sinclair) auf Platz 3 der am meist verkauften Autoren Deutschlands. Dagegen wirkt seine eher schlichte Grabstelle recht unauffällig. Neben dem innovativen Grabstein aus grauem Granit, wurde bei der Grabbepflanzung aus einem Mix aus Kies, saisonaler Bepflanzung und Blumentöpfen gesetzt.

Früher Werdegang und wirken in Nazi-Deutschland

Heinz G. Konsalik wurde am 28. Mai 1921 in Köln geboren. Konsalik betonte einem alten Adelsgeschlecht aus Sachsen zu entstammen – den Freiherren von Günther, welches jedoch den Adelstitel zu Zeiten Kaiser Wilhelms II. ablegte. Der Name Konsalik war der mütterliche Mädchenname. Schon in jungen Jahren entwickelte Konsalik eine Leidenschaft für das Literarische, sodass er schon mit 10 seinen ersten Roman schrieb. Mit 16 verfasste Konsalik dann erste Feuilletonbeiträge für diverse Kölner Zeitungen und veröffentlichte 1938 nach eigener Angabe das „erste brauchbare Gedicht“. Nach weiteren Werken trat Konsalik 1939 – im Alter von 18 Jahren – der Hitlerjugend bei. Er erlangte zudem die Mitgliedschaft in der Reichsschriftumskammer. Eine damalige Voraussetzung um Literatur im dritten Reich veröffentliche zu dürfen.

 

Seine schulische Karriere trieb er mit einem Abitur am Kölner Humboldt-Gymnasium voran, ein späteres Studium der Medizin scheiterte, weitere Versuche erfolgten in Germanistik, Literaturgeschichte und Theaterwissenschaften. Während des zweiten Weltkrieges war Konsalik zunächst als Kriegsberichterstatter an der Westfront und als Soldat an der Ostfront tätig, wo er fast einer schweren Armverletzung erlag. Später soll Konsalik zudem Mitarbeiter der Gestapo gewesen sein.

 

Aufstieg zum erfolgreichen Nachkriegsschriftsteller

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges arbeitete Heinz Günther Konsalik zunächst als Lektor, später als Redakteur und schlussendlich als stellvertretender Chefredakteur einer kleinen Zeitung (die Lustige Illustrierte). 1948 erfolgten erste Roman Veröffentlichungen und 1951 arbeitete Konsalik dann endgültig als freier Schriftsteller. Spätestens 1956 stieg er mit „der Arzt von Stalingrad“ in die Riege der erfolgreichsten Unterhaltungsliteraten Deutschlands auf.  Im Jahr 1984 erreichte Konsalik mit seinem 100. Roman („Die strahlenden Hände“) bereits eine Gesamtauflage von über 65 Millionen Büchern weltweit. Einige seiner Werke wurden zudem verfilmt.

 

Tod, Privates und Rezension

In den letzten Jahren seines Lebens litt Konsalik unter einer ausgeprägten Zuckerkrankheit. Am Ende verstarb Konsalik an den Folgen eines Schlaganfalls am 2. Oktober 1999 in Salzburg. Privat lebte Konsalik den Großteil seines Lebens mit seiner Ehefrau Elsbeth zusammen. Das Paar bekam in den 1950er Jahren die Töchter Almut und Dagmar. Anfang der 1990er Jahre erfolgte die Trennung. Die letzten Lebensjahre verbrachte Konsalik mit der 44 Jahre jüngeren Ke Gao in Salzburg. Es gibt Vermutungen, dass Konsalik in seinen letzten Jahren nicht mehr selbst schrieb, sondern Ghostwriter zu Hilfe nahm. Konsalik bestritt dies bis zuletzt. Leitmotive seiner Romane waren oft russische, weite Landschaften, Heldenfiguren oft warme Stabsärzte und aufrichtige Landser, Bösewichte nicht zuletzt zwielichtige Russen. Der Krieg und sein gescheitertes Medizinstudium prägten ihn Zeitlebens. Nicht zuletzt aufgrund seiner Leitmotive haftete dem Trivialautor Konsalik die Kritik der Literatursphäre an, sexistische und rassistische Klischees zu betreiben. Konsalik beschrieb sich dagegen stets als Volksschriftsteller – jemand der schreibe, was die Masse lesen wollen würde.

„Meine Bücher sind eine Flucht aus dem Alltag.“

Heinz G. Konsalik

Weiter lesen

Standort

GRABSTEINE BESTELLEN ZUM FESTPREIS IN KöLN

Grabsteine inkl. Gravur & Aufbau auf allen Friedhöfen in Köln. Fordern Sie ein kostenloses Komplettangebot an.

Wir sind Bildhauer & Steinmetz aus Leidenschaft. Wir produzieren unsere Grabsteine ausschließlich in Deutschland und bieten eine einzigartige Modelvielfalt an modernen und klassischen Grabsteinen.

Weitere Modelle ansehenWeitere Modelle ansehen

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne0,00 von 5 Sternen

Wie gefällt Ihnen Stilvolle-Grabsteine.de?
Noch gibt es für diese Seite keine Bewertung. Geben Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.

Loading...

Aktuelle & Interessante Informationen

Werktags von 10 - 16 Uhr Beratung & Verkauf.

+49 (0)3641 4787525

Besuch uns auf

Stilvolle Grabsteine auf Facebook besuchen Pinterest-Profil von Stilvolle Grabsteine Youtube-Channel von Stilvolle Grabsteine Auch auf Twitter: Stilvolle Grabsteine Das google+ - Profil von Stilvolle Grabsteine
nach oben