Der Landschaftsarchitekt mit den großen Visionen schenkte der Lausitz zwei unvergleichliche Parkanlagen. Seine große Leidenschaft für das Anlegen von Gärten zeigt sich auch in der Wahl seiner letzten Ruhestätte: einer großen natürlichen Pyramide inmitten eines Teichs. Zugegeben: heutige Grabsteine und Grabanlagen fallen etwas bescheidener aus. Doch Pücklers Wirken als Gartenschöpfer wird bis heute von vielen Besuchern…

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen
ganzen Artikel anzeigen →

Unsere exklusiven Handwerksarbeiten fertigen wir vor allem aus Dresdner Elbsandstein, Marmor und Granit. Deshalb möchten wir Ihnen die typischen Eigenschaften dieser drei Natursteinarten einmal genauer vorstellen. Gern können Sie auch direkt einen Blick auf unser Angebot an stilvollen Grabsteinen werfen, um einen Eindruck vom Potenzial hochwertiger Natursteine zu erhalten. Natursteine bestehen aus Mineralen und dienen dem…

ganzen Artikel anzeigen →

Um böse Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich die Leistungen verschiedener Bestatter zu vergleichen. Vom Sarg bzw. der Urne über die Friedhofsgebühren bis zur Trauerfeier und dem Grabstein gibt es feste Posten, die jeder Hinterbliebene einkalkulieren muss. Ein Überblick über die größten Ausgaben hilft bei der Bewältigung der finanziellen Last. Was muss finanziert werden? Ein…

ganzen Artikel anzeigen →

Traditionelle Bestattungen in Japan laufen streng nach alten, buddhistischen Riten ab und sind somit, zumindest nach deutschen Vorstellungen, sehr aufwendig. Klassische Einzelgrabsteine sind auf Japans Friedhöfen nur selten zu sehen. Zunächst wird der Körper des Toten im Haushalt der Familie aufgebahrt. Der Verstorbene wird dazu gewaschen und in das „shini shozoku“, ein spezielles, weißes Totengewand…

ganzen Artikel anzeigen →

Unsere heimischen Steinbrüche versorgen Steinmetze und Bildhauer im Garten- und Landschaftsbau, bei der Fassadengestaltung oder Restaurierung mit dem wertvollen Material Naturstein. Doch welche Arten Naturstein werden heute eigentlich im Steinbruch gewonnen und welche werden für die Fertigung von Grabsteinen verwendet? Und wussten Sie zum Beispiel, dass ein Natursteinbruch die perfekte Brutstätte für Uhus ist? Wir beantworten…

ganzen Artikel anzeigen →

Der Beruf des Steinmetz ist sehr abwechslungsreich und er nutzt bei seiner Tätigkeit viele Hilfsmittel und Werkzeuge, um zum Beispiel Grabsteine herzustellen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Wege an einen passenden Grabstein zu kommen. Eine Möglichkeit ist einen fertigen Grabstein zu bestellen, der nur noch vom Steinmetz graviert wird. Die Alternative ist, den Grabstein…

ganzen Artikel anzeigen →

Langsam wird es Zeit, die Bepflanzung der Grabstelle zu wechseln. Von Herbst bis Frühling sollten winterharte Pflanzen den Grabstein umrahmen und so das Grab schmücken. Während sich die Welt in einen goldbraunen Herbstschimmer taucht, kann man bei der Bepflanzung des Grabes auch gern noch zu farblichen Akzenten greifen. Besonders Friedhofsgärtnereien stehen einem bei der Auswahl…

ganzen Artikel anzeigen →

Ein Handwerk mit jahrhundertelanger Tradition, das keine Angst vor der Zukunft hat: der Steinmetz. Schon bei den alten Ägyptern haben Steinmetze aus einfachen Quadern kulturhistorische Schätze geschaffen, die bis heute nichts von ihrem Glanz verloren haben. Genügten früher noch Hammer und Meißel zur Bearbeitung der Natur- und Kunststeine bedienen sich Steinmetze und Steinbildhauer heutzutage bei…

ganzen Artikel anzeigen →

Eine Urnenbeisetzung auf der See erscheint vielen Menschen als geeigneter Ort des Abschieds. Jedes Jahr werden ungefähr 10.000 Verstorbene auf diese Art bestattet. Doch die Bedeutung eines festen Ortes der Trauer und eines Grabsteins zum Gedenken werden von vielen Hinterbliebenen unterschätzt. Aus diesem Grund sollte die Entscheidung über die Art der Beisetzung mit Bedacht gewählt und…

ganzen Artikel anzeigen →

Taphephobie nennt sich die Angst lebendig in einem Grab beigesetzt zu werden. Was aus Sicht des heutigen medizinischen Standards vielleicht etwas belächelt werden mag, gehörte viele Jahrhunderte zur bitteren Realität der Menschen. Herztätigkeit und Hirnfunktion waren für damalige Ärzte durch fehlende adäquate Messgeräte noch schwerer darstellbar. So kam es tatsächlich vor, dass noch lebende Menschen…

ganzen Artikel anzeigen →